Neubau 05.06.–26.09.2021

KARA WALKER

A BLACK HOLE IS EVERYTHING A STAR LONGS TO BE

Neubau 05.06.–26.09.2021

KARA WALKER

A BLACK HOLE IS EVERYTHING A STAR LONGS TO BE

Neubau 20.03.–20.06.2021

SOPHIE TAEUBER-ARP

GELEBTE ABSTRAKTION

Neubau 20.03.–20.06.2021

SOPHIE TAEUBER-ARP

GELEBTE ABSTRAKTION

Gegenwart 23.01.2021–09.01.2022

Continuously Contemporary

Neue Werke der Emanuel Hoffmann-Stiftung

Gegenwart 23.01.2021–09.01.2022

Continuously Contemporary

Neue Werke der Emanuel Hoffmann-Stiftung

Neubau

Joseph Beuys

Neue Sammlungspräsentation

Neubau

Joseph Beuys

Neue Sammlungspräsentation

Heute geschlossen
Hauptbau & Neubau geschlossen
Gegenwart geschlossen

Highlights

Ein Museumsrundgang in Bildern

Willkommen im Kunstmuseum Basel! Im ersten Obergeschoss unseres Hauptbaus haben die Alten Meister einen festen Platz. Zu entdecken gibt es aber dort auch viele Meisterwerke des 17. bis 19. Jahrhunderts.

Ein Blickfang: Im zweiten Obergeschoss empfängt Ferdinand Hodlers «Blick ins Unendliche».

Im zweiten Obergeschoss unseres Hauptbaus erwarten Sie zahlreiche Gemälde und Skulpturen der Klassischen Moderne und des 20. Jahrhunderts.

«Damascus Gate» von Frank Stella ist der Blickfang im weitläufigen Foyer im Untergeschoss des Neubaus.

Im Kunstmuseum Basel | Gegenwart stellen wir junge, zeitgenössische Positionen vor und zeigen Arbeiten ab 1960.

Im Neubau finden nicht nur die grossen Sonderausstellungen Platz, sondern auch die Sammlung ab 1950.

Zwei Räume im ersten Obergeschoss des Kunstmuseum Basel | Neubau sind Werken von Joseph Beuys gewidmet.

Ein herrlicher Ort der Stille: Das Bistro im Innenhof unseres Hauptbaus gehört für viele Kunstliebhaber zu den schönsten kulinarischen Adressen in Basel.

In unserem Shop erhalten Sie alles rund ums Thema Kunst, für Gross und Klein.

Kalender

Mon14Jun

Zoom
16:00–17:00

Inspired by Her – Frauenstreiktag

Ein Atelierbesuch bei Annette Barcelo mit der Kunstvermittlerin Iris Kretzschmar auf Zoom. Kostenlose Teilnahme

 

Facebook
17:00–17:20

Facebook Live-Führung – Frauenstreiktag

Eine Führung in der Sammlung zu starken weiblichen Positionen in der Sammlung anlässlich des Frauenstreiktages in der Schweiz. Mit der Kunstvermittlerin Seraina Werthemann

Tue15Jun

AUSVERKAUFT!

Neubau
12:30–13:00

Rendez–vous am Mittag – Kara Walker

Mit der Kuratorin Anita Haldemann. Kosten: Eintritt

Wed16Jun


09:45–10:05

INSTAGRAM LIVE-FÜHRUNG – Kara Walker

Eine Führung in der Ausstellung «Kara Walker» mit der Kunstvermittlerin Aicha Revellat auf Instagram

 

AUSVERKAUFT!

Neubau
18:30–19:30

Kuratorinnenführung – Kara Walker

Mit Anita Haldemann. Kosten: Eintritt + CHF 5

Thu17Jun

Hauptbau
17:00–17:45

After-Work-Drawing. Zeichnen in der Sammlung

Mit dem Kunstvermittler Mariano Gaich Vorkenntnisse sind keine nötig. Für Interessierte ab 16 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos. Beschränkte Platzzahl. Tickets sind an der Infotheke erhältlich.

Fri18Jun

Hauptbau
15:00–16:00

Ich höre was, was du nicht siehst – Faszination Wasser

Führung für sehbeeinträchtigte und sehbehinderte Menschen durch die Sammlung mit der Kunstvermittlerin Kerstin Bitar. Kosten: Eintritt + CHF 5

Maler wie Claude Monet oder Ferdinand Hodler waren beeindruckt von den verschiedenen Arten von Gewässern: Flüsse, Seen oder der Atlantik sind wiederholt in ihren Bildern festgehalten. Sie vermochten es, den aufkommenden Wind oder die salzige, frische Luft des Meeres in ihren Bildern wiederzugeben.

 

Gegenwart
23:00–23:30

Bildrausch-Festival: A City Is a Cinema

Screening des Films 'National Archives Microfilm M999 Roll 34: Bureau of Refugees, Freedmen and Abandoned Lands: Six Miles from Springfield on the Franklin Road' (2009) von Kara Walker

Sat19Jun

AUSVERKAUFT!

Neubau
14:00–15:00

Führung in der Ausstellung «Sophie Taeuber-Arp. Gelebte Abstraktion»

Kosten: Eintritt + CHF 5

 

Neubau
15:00–16:00

Führung in der Ausstellung «Kara Walker. A black hole is everything a star longs to be»

Kosten: Eintritt + CHF 5

Sun20Jun

Hauptbau
14:00–15:00

Führung in der Ausstellung «Schatten. Abbild und Inszenierung»

Kosten: Eintritt + CHF 5