Fragen der Zeit


Ein digitaler Gesprächsraum via Zoom

Bedeutende Denker*innen aus verschiedenen Disziplinen nehmen Stellung zu drängenden Fragen der Gegenwart und beleuchten kritische Zusammenhänge, die die heutigen Gesellschaften umtreiben.

Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation des Kunstmuseum Basel und des Literaturhaus Basel. Pro Jahr finden3–4 Termine statt.

Gespräch #1: 29. April, 19 Uhr

Elif Shafak, «Hört einander zu!»

Moderation: Jennifer Khakshouri

Das Gespräch wird auf Englisch geführt.

«Wir müssen intellektuelle Nomaden werden, immer unterwegs, immer lernbegierig, müssen dem Drang widerstehen, in kulturellen und geistigen Gettos zu verharren.» Das sagt die renommierte Autorin Elif Shafak in ihrem Essay: «Hört einander zu!». Angesichts der gespaltenen Gesellschaften, der vielen marginalisierten Stimmen und zunehmender Intoleranz in den Social Media-Blasen appelliert die gefragte Intellektuelle an unsere Bereitschaft zuzuhören. Sie unterstreicht die Wichtigkeit davon, möglichst diversen Geschichten Gehör zu verschaffen und zu schenken, um Werte wie Demokratie, Gleichberechtigung und Gerechtigkeit zu stärken.

Elif Shafak (geb. 1971 in Strassburg) gehört zu den bedeutendsten Schriftstellerinnen der Gegenwart. Ihre Werke wurden in über fünfzig Sprachen übersetzt. Zu ihren bekanntesten Romanen zählen Die vierzig Geheimnisse der Liebe (2013) und Ehre (2014). Mit Unerhörte Stimmen (2019) stand sie auf der Shortlist des Man Booker Prize. Ihre Artikel und Auftritte machten sie zum viel beachteten Sprachrohr für Gleichberechtigung und freiheitliche Werte zunächst in der Türkei, später in ganz Europa. Elif Shafak lebt in London.

Thu29Apr

Zoom
19:00–20:30

Fragen der Zeit: Elif Shafak, Hört einander zu!

Ein Zoom-Talk auf Englisch mit Katrin Eckert (Literaturhaus Basel), Elif Shafak (Schriftstellerin), Daniel Kurjaković (Kunstmuseum Basel). Moderation: Jennifer Khakshouri