10 Picassos del Kunstmuseum Basel

Museo Nacional del Prado, Madrid / 18.03.2015–14.09.2015 / Kuratoren: Bernhard Mendes Bürgi, Miguel Zugaza

Wegen Sanierungsarbeiten ist der Hauptbau des Kunstmuseums Basel bis Mitte April 2016 geschlossen. Umfangreiche Bestände der Öffentlichen Kunstsammlung Basel werden im Museum für Gegenwartskunst, im Museum der Kulturen Basel sowie bis Mitte September 2015 in Madrid in zwei der bedeutendsten Museen Spaniens präsentiert. Das Museo Nacional Centro de Arte Reina Sofía bietet einen Überblick über die moderne und zeitgenössische Kunst der Basler Sammlung, während die berühmten Basler Picasso-Gemälde im Museo Nacional del Prado gezeigt werden.

Für die Basler Picasso-Gemälde hat das Museo Nacional del Prado, eines der weltweit bedeutendsten Kunstmuseen, sein Allerheiligstes geöffnet. Die Basler Bilder werden in der Galería Central gezeigt, die Meisterwerke der europäischen Malerei von Tizian über Tintoretto und Velázquez bis Rubens, van Dyck und Goya versammelt. Während sechs Monaten finden in der Galería Central die eigene hochkarätige Sammlung königlichen Ursprungs und die ganz anders gearteten Basler Picassos zusammen. Zentrale Bestandteile der Picasso-Sammlung gehen bekanntlich auf den legendären, engagierten Basler Bürgern zu verdankenden Volksentscheid von 1967 zurück, der zahlreiche Schenkungen, auch von Picasso selbst, nach sich zog. Die Ausstellung im Prado macht diese Geschichte deutlich. Sichtbar sind aber auch künstlerische Bezüge zwischen Picassos Position der Moderne und den Alten Meister.