Kontrovers?

Ausgewählte Werke der Sammlung

Neubau / 21.09.2019–05.01.2020 / Kuratoren: Gabriel Dette, Maja Wismer

Museen geraten in letzter Zeit immer wieder unter Rechtfertigungsdruck. Stimmen aus dem Publikum fordern Rechenschaft über Kunstwerke, die aus verschiedenen Gründen als Provokation gesehen werden. Die Medien machen diese Forderungen publik, und nicht immer sind die Reaktionen der Museen souverän und dazu angetan, die Vorwürfe zu entkräften.

Auch im Kunstmuseum Basel gibt es zahlreiche Objekte, die je nach Blickwinkel als kontrovers wahrgenommen werden. Die Sammlungspräsentation zeigt Werke von den Alten Meistern bis zur Gegenwart, die zur Zeit ihrer Entstehung oder beim Ankauf kritische Diskussionen provoziert haben, die dies immer noch – oder erst jetzt tun.

Mit der präsentierten Auswahl werden wichtige Debatten über Kunst und ihr Provokationspotential aufgenommen. Dabei geht es jedoch nicht um die – echte oder auch nur vermeintliche – Skandalisierung einzelner Kunstwerke oder Künstler_innen. Wir nehmen aktuelle Diskussionen um Kunst vielmehr zum Anlass, bekannte und weniger bekannte Werke unter neuen Blickwinkeln zu präsentieren und ihrer Rezeption neue Facetten hinzuzufügen.