Emil Michael Klein

Manor-Kunstpreis Basel

Gegenwart / 22.04.–13.07.2008 / Kuratorin: Jacqueline Uhlmann



Online-Ticket

Beziehen Sie hier schon Ihr Ticket für den Ausstellungsbesuch.



Emil Michael Klein (geb. 1982) arbeitet mit den Medien Zeichnung, Druck und Malerei. Die Zeichnungen bewegen sich zwischen Collage und abstrakten Aquarellmalereien, die mit Tusche, Lack- oder Filzstiften bearbeitet werden. Der Künstler, der ursprünglich traditionelle Holzschnitzerei erlernt hat, setzt sich mit seinen von Hand geschnitzten Rahmen und Bildträgern mit dem Thema des klassischen Rahmenbildes und einem erweiterten Begriff der Malerei auseinander. Klein dehnt dabei die Zweidimensionalität seiner Arbeiten durch ein Zusammenspiel von Überlagerungen, Flächen und Transparenz aus und entwickelt eine eigene Objektsprache. Kleins Interesse zwischen Bild und Objekt wird mit seiner jüngsten Arbeit, der sogenannten abstrakten ‚Hinterglasmalerei’ deutlich. In seinen Arbeiten vereinigt er klassisches Handwerk mit modernistischen, formalen Ansprüchen.




Online-Ticket

Beziehen Sie hier schon Ihr Ticket für den Ausstellungsbesuch.