Online / Offline

Die Fortsetzung der Workshop-Reihe zu digitalen Welten im Museum

Für alle, die wissen wollen, wie Ausstellungen, Sammlungen und die Kunstvermittlung in einer digitalen Wirklichkeit funktionieren.

1. Online / Offline: Welche Stimmen werden gehört? Möglichkeiten, Räume zu erweitern.
Samstag, 17. September 2022, 14–17 Uhr, Hauptbau, Atelier
Ein Workshop zum Medium Podcast mit Neo Seefried, Freie:r Kurator:in, Vermittler:in, Texter:in

Der Museumsraum scheint klar definiert, dazu gehört auch, dass oft nur ausgewählte Stimmen das Recht haben im Ausstellungsraum zu sprechen.
Im Workshop zum Medium Podcast wollen wir sprechen – miteinander, über und mit Kunst, Fragen stellen und unsere Geschichten erzählen – Raum einnehmen durch Sprechen im Museum. Ausgangspunkt ist dabei die Sonderausstellung Picasso – El Greco.
Neo Seefried erklärt die technischen und redaktionellen Grundlagen der Podcast-Produktion. Anschliessend sammeln wir Fragen, Geschichten und Stimmen, die den zur Ausstellung gehörenden Audioguide erweitern könnten. Gemeinsam werden unterschiedliche Beiträge produziert und alternative und widerständige Erzählungen versucht.

2. Online / Offline: Hulda was? Soziale Medien künstlerisch und aktivistisch nutzen.
Samstag, 01. Oktober 2022, 14–17 Uhr, Gegenwart, Foyer
Ein Workshop zum Potenzial von Sozialen Medien mit Hulda Zwingli, Influencerin, multiple Persönlichkeit, Kunstfigur

Hulda Zwingli vervielfältigt und verselbstständigt sich auf Instagram. Ihre Kunstform ist die Befragung der Kunstwelt als Kunstfigur. Identität und Anonymität sind ihre Macht.
Die digitale Vernetzung bietet zunehmend mehr Möglichkeiten, sich mit politischen Fragen und Zuständen in der Gesellschaft auseinanderzusetzen, öffentlich Haltung zu zeigen und sich kritisch zu positionieren. Das Internet hat politische Partizipation vereinfacht, aber auch in gewisser Weise opportun gemacht: Eine Onlinepetition ist schnell unterschrieben, ein Tweet rasch gelikt, ein Profilbild flugs geändert. Gibt es in diesem Jekami im Dschungel von Propaganda, Algorithmen, Manipulationen und Identitäten so etwas wie Vertrauen? Hulda bleibt hartnäckig und staunt über ihre Wirkung.
Im Rahmen der Ausstellung Fun Feminism befragen wir gemeinsam die Institution und beziehen ausgehend vom Schaffen und unter Anleitung von Hulda Zwingli Stellung.

3. Online / Offline: Drops or Flopps?
Samstag, 15. Oktober 2022, 14–17 Uhr, Hauptbau, Atelier
Ein Workshop zu NFTs, deren Potenzial und Verheissungen mit Milos Stolic, Künstler

In den letzten Jahren ist durch die Digitalisierung und durch neue technische Möglichkeiten eine Wende in der Sammlungspraxis von Kunst zu beobachten. Welchen Einfluss haben diese Entwicklungen auf die weltberühmte Sammlung des Kunstmuseums Basel mit Werken aus acht Jahrhunderten?
Gemeinsam wollen wir der Frage nachgehen, was NFTS sind und wie und wo sie vermarktet oder ausgestellt werden.
Wird das Versprechen von der Demokratisierung der Kunst eingelöst? Wer profitiert tatsächlich?
In dem Crashkurs, der für Einsteiger:innen geeignet ist, werden gemeinsam neue NFTs erstellt und das sinnliche und ästhetische Erleben von Kunst diskutiert.
Wir bitten die Teilnehmer:innen, die eigenen Geräte, wie Smartphone, Tablet oder Laptop, wenn vorhanden, mitzubringen.

In Zusammenarbeit mit den Freunden des Kunstmuseums Basel

Alle Veranstaltungen sind kostenlos und ohne Anmeldung.

Sa15Okt


14:00–17:00

Online / Offline: Drops or Flopps?

Ein Workshop zu NFTs, deren Potenzial und Verheissungen mit Milos Stolic, Künstler. In den letzten Jahren ist durch die Digitalisierung und durch neue technische Möglichkeiten eine Wende in der Sammlungspraxis von Kunst zu beobachten. Welchen Einfluss haben diese Entwicklungen auf die weltberühmte Sammlung des Kunstmuseums Basel mit Werken aus acht Jahrhunderten? In Zusammenarbeit mit den Freunden des Kunstmuseums Basel Alle Veranstaltungen sind kostenlos und ohne Anmeldung.