Online / Offline

Eine Workshop-Reihe zu digitalen Welten im Museum

Für alle, die wissen wollen, wie Ausstellungen, Sammlungen und die Kunstvermittlung in einer digitalen Wirklichkeit funktionieren.

1. Online / Offline: Wer spricht im Museum?
Ein Workshop zum Medium Podcast mit Neo Seefried, Freie:r Kurator:in, Vermittler:in, Texter:in

Und was hat ein Podcast damit zu tun? Der Museumsraum scheint klar definiert, dazu gehört auch, dass nur ausgewählte Stimmen das Recht haben im Ausstellungsraum zu sprechen. Das Medium Podcast macht auch weitere Stimmen hörbar, wie z.B. in dem vom Kunstmuseum Basel initiiertem Podcast „Rembrandt, habibi!“ Im Workshop zum Medium Podcast wollen wir sprechen – miteinander, über und mit Kunst, Fragen stellen und unsere Geschichten erzählen – Raum einnehmen durch Sprechen im Museum. Neo Seefried erklärt die technischen und redaktionellen Grundlagen der Podcast-Produktion. Anschließend sammeln wir Fragen, Geschichten und Stimmen. Gemeinsam werden unterschiedliche Podcast-Beiträge produziert und alternative und widerständige Erzählungen versucht.

Bitte ein Smartphone oder Tablet und passende Kopfhörer mitbringen.

12. Februar 2022, 14–17 Uhr, Hauptbau, Atelier

2. Online / Offline: Wie funktionieren Ausstellungen auf Instagram?
AUSVERKAUFT
Ein Workshop zur Social Media Plattform Instagram mit Ana Brankovic, Digital Creator / Cultural Producer

Wie kann man über Instagram Zugang zu Kunst, zu Museen und zu Ausstellungen bekommen? Wie finde ich die Inhalte und wie kann ich mein Erlebnis teilen? Diesen und weiteren Fragen rund um Stories, Reels, Memes, Filter und mehr gehen wir im Workshop auf den Grund.

Bitte ein Smartphone inkl. Instagram-App mit eigenem Account mitbringen.

19. Februar 2022, 14–17 Uhr, Hauptbau, Atelier

3. Online / Offline: Welche Wirklichkeit sehen wir?
Ein Workshop zu Augmented Reality mit Anna-Flurina Kälin, Kunstvermittlerin und Software-Entwicklerin

Was passiert, wenn die Grenze zwischen Vorstellung und Realität, zwischen analoger und digitaler Welt verschwindet? Diese Frage stellt sich, wenn wir uns mit Augmented Reality befassen. Augmented Reality ist die digitale Darstellung der Welt erweitert um virtuelle Aspekte. Auch in Museen gibt es immer mehr AR-Projekte. Im Workshop beschäftigen wir uns damit, wie wir diese Anwendungen verstehen sollen: Sind sie künstlerische Arbeiten oder eine Art der Vermittlung? Was für einen Mehrwert bringen sie mit sich? Zum Schluss erschaffen wir uns unsere eigene neue Wirklichkeit.

Bitte ein Smartphone oder Tablet mitbringen, auf dem die App «Varcu AR» aus dem Google Play Store oder dem App Store heruntergeladen ist.

26. Februar 2022, 14–17 Uhr, Hauptbau, Atelier

In Zusammenarbeit mit den Freunden des Kunstmuseums Basel

Alle Veranstaltungen sind kostenlos. Beschränkte Teilnehmer:innenzahl.

Ticket buchen

Es wurden keine Veranstaltungen gefunden.