Ansprechen – mitsprechen – widersprechen. Ein partizipativer Rundgang durch die Ausstellung «Zerrissene Moderne»

Welche Wertevorstellungen und Haltungen manifestieren sich in den anwesenden Kunstwerken, Ausstellungstexten, Besucher:innen und Vermittler:innen? Welche abwesenden Stimmen können wir zusätzlich rekonstruieren oder imaginieren? In einem interaktiven Ausstellungsrundgang setzen wir uns mit den historischen Zusammenhängen der Kunstwerke auseinander, befragen die Narrative der Ausstellung und erweitern die Blickwinkel darauf. Dazu geben die Teilnehmenden Reaktionen, Anekdoten und Kommentare aus Literatur, Kunstgeschichte, Social Media und Printmedien in der Gruppe wieder.

Alle Interessierten ab 16 Jahren

Termine
23.11.2022
21.12.2022
11.01.2023
25.01.2023
08.02.2023

Mi23Nov

NEUBAU
18:00–19:30

Ansprechen – mitsprechen – widersprechen. Ein partizipativer Rundgang.

Welche Wertevorstellungen und Haltungen manifestieren sich in den anwesenden Kunstwerken, Ausstellungstexten, Besucher:innen und Vermittler:innen? Welche abwesenden Stimmen können wir zusätzlich rekonstruieren oder imaginieren? In einem interaktiven Ausstellungsrundgang setzen wir uns mit den historischen Zusammenhängen der Kunstwerke auseinander, befragen die Narrative der Ausstellung und erweitern die Blickwinkel darauf. Dazu geben die Teilnehmenden Reaktionen, Anekdoten und Kommentare aus Literatur, Kunstgeschichte, Social Media und Printmedien in der Gruppe wieder. Ab 16 Jahren. Kosten: Eintritt + 5 CHF

Mi21Dez

NEUBAU
18:00–19:30

Ansprechen – mitsprechen – widersprechen. Ein partizipativer Rundgang.

Welche Wertevorstellungen und Haltungen manifestieren sich in den anwesenden Kunstwerken, Ausstellungstexten, Besucher:innen und Vermittler:innen? Welche abwesenden Stimmen können wir zusätzlich rekonstruieren oder imaginieren? In einem interaktiven Ausstellungsrundgang setzen wir uns mit den historischen Zusammenhängen der Kunstwerke auseinander, befragen die Narrative der Ausstellung und erweitern die Blickwinkel darauf. Dazu geben die Teilnehmenden Reaktionen, Anekdoten und Kommentare aus Literatur, Kunstgeschichte, Social Media und Printmedien in der Gruppe wieder. Ab 16 Jahren. Kosten: Eintritt + 5 CHF